Raumakustische Planung

Für eine gute raumakustische Planung sind vorab folgende Kriterien zu beachten:

- Form, Größe und Beschaffenheit des Raumes

- Gestaltung und Nutzung des Raumes

- Anzahl bzw. Verteilung der den Raum nutzenden Personen


Jeder Raum bedarf einer akustisch individuellen Planung.


Dabei ist zu beachten:

Der sich in einem Raum ausbreitende direkte Schall hat eine hörpsychologische Wirkung in Bezug auf Sprachverständlichkeit und Konzentration.

Um alle Empfänger so gut wie möglich akustisch zu erreichen, ist der direkte Schall im Raum angemessen zu verteilen.

 

Folgende Abbildung zeigt günstige und weniger günstige Anordnungen horizontaler bzw. vertikaler Schallabsorber in kleinen bis mittelgroßen Räumen.

Verteilung von Absorptionsflächen (blau) in kleinen bis mittelgroßen Räumen nach DIN 18041

 


 

Literaturverzeichnis

VDI 2569 Schallschutz und akustische Gestaltung im Büro
VDI Verlag GmbH, Düsseldorf 1990

DIN 18041
Hörsamkeit in kleinen bis mittelgroßen Räumen
Beuth Verlag GmbH, Berlin 2004DIN

EN ISO 11654
Akustik-Schallabsorber für die Anwendung in Gebäuden Bewertung der Schallabsorption
Beuth Verlag GmbH, Berlin 1997